lohntsich

Auch unter der GroKo-Regierung wurde unter dem Einfluß der großen 4 Energiekonzerne die Einspeisevergütung weiter abgesenkt:

So gibt es ab Mai 2015 nur noch 12,43 cent/kWh (bei späterer Installation noch weniger)
Bei einem Strombezugspreis von 24 cent/kWh rechnet sich umsomehr der Eigenverbrauch. Mit einem Speicher läßt sich die Eigenerzeugung auf 70-80% des Jahresverbrauchs steigern. Mit weiter steigenden Strompreisen und der Speicherförderung der KfW ist dies eine sichere Zukunftsinvestition, dies sich auch in absehbarer Zeit bezahlt macht! (siehe aktuell)

ALT Stand:27.02.2011

Lohnt sich eine Photovoltaikanlage?


Für die Umwelt sofort!
Rechenbeispiel für eine 3kWp-Anlage:
Für jede Kilowattstunde (kWh) Strom müssen im Kraftwerk 3 kWh an Primärenergie
(Kohle, Öl, Gas, „Uran“) verbrannt werden. Die Anlage vermeidet daher 

pro Jahr die Verbrennung von                                                          in 20 Jahren:
 2400 kWh*3 = 7200 (X) kWh   Primärenergie                                               144 MWh
Entsprechendes gilt natürlich auch für jede eingesparte kWh.
Daher bleibt Energiesparen am wichtigsten!

(X) entspricht:
             599 l Heizöl                                                                            12.000 l
oder     720 m³ Erdgas                                                                         14.000 m³
oder   
897 Kg Steinkohle     (XX)                                                                            18 T
 oder 2880 Kg Braunkohle                                                                     58 T

(XX) Entspricht vermiedene:
CO²: 2520 Kg Kohlendioxid                                                                   50 T
           132 Kg Flugasche                                                                          3 T
SOX:     16 Kg Schwefeldioxid                                                                    321 Kg
NOX:     12 Kg Stickoxide                                                                            241 Kg

Aber auch finanziell nach dem Erneuerbaren Energiegesetz:
Für 20 Jahre gibt es eine festgesetzte Einspeisevergütung!
Rechenbeispiel für eine 3kWp-Anlage errichtet in
2011 bis Juni! (danach weitere Abschläge)
Einnahmen
: 3kWp * 800kWh/Jahr* 28,74 €cent

 

Cent =  Jährlich    690
                                                                            (1)              20 Jahre   13.795
Investitionen:
bei 3 €/kWp                                                                     9.000 € o. MWSt       (wird erstattet)

d.h. In diesem Beispiel bleibt ein Überschuss, mit dem sich das eingesetzte Kapital verzinsen läßt!
                                             Rechnerischer Überschuss:   4.795

 

 

 


 

 

(1) Die aktuelle Änderung des EEG hat neben der erneuten starken Absenkung der Einspeisevergütung auch etwas Positives gebracht:
Für selbstgenutzten Strom gibt es
neben der Einkauf-Ersparnis eine erhöhte Zusatz-Vergütung:
Beispiel:                     20,60   Strombezug netto(vermiedene Kosten) z.B
in                               16,74 EEG netto bei über 30% Selbstnutzung
cent/kWh
                  37,34  Summe
D.h. mit jeder Strompreiserhöhung steigt die Summe aus Ersparnis + Vergütung!

 

Verantwortlich:S. Lemke, Glockenheide 21, 30916 Isernhagen-Kirchhorst, Tel. 05136-7847
 

Eigene Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!